Die richtigen Besucher für Ihren Kurs gewinnen

0

Sobald Sie Ihren Kurs zusammen gestellt haben, sollten Sie mit der Planung beginnen, wie Sie Ihre Kunden dafür gewinnen werden. Dieser Schritt ist entscheidend, denn Sie müssen wissen, wie Sie Ihren Kurs bewerben wollen.

Eine Landing Page entwerfen

Eine der besten Möglichkeiten, Ihren Online–Kurs zu verkaufen, ist die Gestaltung von Landing Pages mit hoher Konversionsrate. Eine Landing Page ist eine einzige Webseite, die Ihre Interessenten zu erst sehen. Auf Grundlage dieser Informationen werden sie entscheiden, ob sie zu Leads oder Konversionen werden.  Deshalb müssen Sie sich sehr um die Gestaltung und Optimierung dieser Landing Page bemühen. Im Folgenden die wesentlichen Punkte, wie Sie das erreichen können.

Erfindungsreiche, wirkungsvolle Schlagzeilen

Die Überschrift Ihrer Landing Page ist vielleicht das wichtigste Textelement überhaupt. Sie hat die größte Schrift und wird an einer markanten Stelle, vorzugsweise zur Mitte hin, „Above the fold“ platziert. Dies gewährleistet, dass sie von allen Besuchern Ihrer Landing Page gesehen und gelesen wird.

Die Überschrift sollte über nicht mehr als 6 bis 12 Wörter verfügen  und muss den Besucher dazu führen, die von Ihnen gewünschte Aktion aus zuführen – in diesem Fall, sich für Ihren Kurs an zu melden. Die Überschrift muss Ihren Interessenten eine klare Vorstellung davon vermitteln, was sie auf der Landing Page erwarten können und warum sie weiter lesen sollten. Die Überschrift kann dabei raffiniert oder frech sein und sich so von anderen Angeboten abheben.

Sehen Sie sich Vorschläge für Landing Pages von seriösen eMail ServiceProvidern wie GetResponse oder CleverReach an, um die Überschrift für Ihre Landing Page zu entwickeln. Aufbau und Gestaltung dieser vorgefertigten Landing Pages beruhen auf eingehenden Untersuchungen über das Nutzerverhalten, insbesondere durch A/B-Testing.

Attraktives Bildmaterial

Visuelle Inhalte können eine entscheidende Rolle beim Verkauf Ihres Online–Kurses spielen. Sie können die Einbindung relevanter Bilder, Videos, Infografiken, GIFs usw. in Erwägung ziehen, um dadurch die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe zu gewinnen.

Leute neigen dazu, sich visuellen Inhalten zu öffnen, während sie weniger auf den Textinhalt achten. Tatsächlich bevorzugen 72% der Menschen das Ansehen von Videos, als das Lesen eines Textes. Aus diesem Grund dürfen Sie die Gelegenheit nicht versäumen, Ihre Landing Page mit adäquatem  Bildmaterial zu versehen.

Schon einmal an ein kurzes Erkärvideo in Lege-Trick-Technik gedacht? Seien Sie jedoch achtsam in der Auswahl Ihrer Bildelemente, denn eine falsche Auswahl kann am Ende Ihren Erfolg zunichte machen. Ein anderes Beispiel sehen Sie anhand der folgenden Landing Page von Shopify und wie dort das Bildmaterial zu seinem Vorteil genutzt wird.

click zum Vergößern

Erfahrungsberichte zu Ihrem Vorteil nutzen

Wenn Sie Erfahrungsberichte oder Empfehlungen für Ihren Kurs haben, versuchen Sie, diese in Ihre Landing Page zu integrieren. Sie können von großer Bedeutung sein, wenn es darum geht, Ihre Online–Kurse über Landing Pages zu verkaufen.

Durch Erfahrungsberichte können Sie zeigen, was Ihre Kunden über Ihren Kurs zu sagen haben. Wenn Ihre Interessenten lesen, dass andere Kunden mit Ihrem Kurs zufrieden oder glücklich sind, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass sie ihn kaufen werden. Das Lesen der Erfahrungen und Berichte anderer Kunden erhöht das Vertrauen in Ihr Angebot.

Erstellen Sie zum Beispiel zu Ihren Angeboten online eine Möglichkeit, eine Bewertung für den angebotenen Kurs ab zu geben und integrieren diese Bewertungen in ihre Landing Page.

Ein eindeutiger „Call-to-Action

Ein Call-to-Action (CTA) ist eines der wesentlichsten Elemente einer Landing Page. Dieses Element hilft dabei, Ihre Besucher zu bewegen, die Maßnahmen zu ergreifen, die Sie von ihnen erwarten. Der CTA ist normalerweise ein optimal platzierter, gut gestalteter Button.

Die drei Hauptaspekte eines CTA–Buttons, die Sie im Auge behalten müssen, sind Farbe, Text und Größe.

Farbe – Ihr CTA–Button muss so gefärbt sein, dass er sich von allen anderen Elementen abhebt. Dies kann Ihren Besuchern helfen, ihn  mit Leichtigkeit zu erkennen.

Text – Die Schaltfläche sollte auch etwas Text enthalten. Der Text muss attraktiv genug sein, um die Interessenten dazu zu bringen, darauf zu klicken.

Größe – Schließlich muss die Größe des CTA–Buttons so gewählt werden, dass er gut sichtbar ist.

Versuchen Sie, den CTA–Button „Above the fold“  so zu platzieren, dass er auf Ihrer Landing Page gut sichtbar ist. A/B-Testings haben gezeigt, dass lediglich kleine Änderungen der genannten Eigenschaften des CTA-Buttons zu einer 60%-igen Zunahme der Konversionsrate führen kann. Nutzen Sie folglich die Möglichkeiten von A/B-Testings Ihrer Online-Angebote.

Ein FAQ integrieren

Wenn Ihre Interessenten Ihre Landing Page besuchen und deren Inhalt durchgehen, haben einige von ihnen vielleicht Fragen zu Ihrem Angebot. Sie könnten diese potenziellen Kunden verlieren, wenn Sie die Fragen nicht sofort beantworten. Eine gute Möglichkeit besteht darin, einen FAQ–Bereich zu erstellen und zu integrieren.

Führen Sie ein Brainstorming durch und überlegen Sie sich die relevantesten und häufigsten Fragen, die Ihre Besucher haben könnten. Notieren Sie sich ausführliche Antworten auf jede dieser Fragen und integrieren diese in Ihre Landing Page. Dadurch lösen Sie weitere Unsicherheiten Ihrer Besucher in Bezug auf Ihr Angebot auf.

Optimieren für SEO

Ihre Landing Page nützt nichts, wenn Sie keine Besucher auf sie führen können. Um diesen sogenannten „Traffic“ zu generieren ist es wichtig, Ihre Landing Page für Suchmaschinen zu optimieren, um ihre Chancen auf eine höhere Platzierung in den deren Suchergebnissen (SERPs) zu erzielen.

Führen Sie zu diesem Zweck eine Schlagwortrecherche durch und entscheiden Sie sich für Ihre Keywords, unter denen Ihr Angebot gefunden werden soll. Verwenden Sie diese Schlüsselwörter, die sich durch die Beschreibung Ihrer Landing Page ziehen sollten und integrieren Sie diese ebenfalls in Ihre Überschrift. Achten Sie jedoch darauf, dass sie auf natürliche Weise eingefügt werden und nicht gezwungen zu sein scheinen. Das wäre Ihrer Sache abträglich.

Optimieren Sie ebenfalls Ihre visuellen Elemente hinsichtlich SEO, indem Sie die Ladegeschwindigkeit Ihrer Seite erhöhen. Dies wird dazu führen, das Surferlebniss Ihrer Besucher zu verbessern und damit die Absprungrate zu reduzieren und somit die Zeit zu verlängern, die Interessenten auf der Landing Page verbleiben.

Um die Ladegeschwindigkeit Ihrer Landing Page zu testen, können Sie Google PageSpeed Insights verwenden. Es zeigt Ihnen die Bewertungen für Ihre Website sowohl auf Desktops als auch auf Mobiltelefonen. Dieses Tool schlägt auch Verbesserungen für Ihre Landing Page vor, die Sie vornehmen können, um diese noch weiter zu optimieren.

So Sie eine Vielzahl von URLs automatisch testen möchten, existiert ein anderes freies Tool auf experte.de. Nach Eingabe einer URL crawlt das Tool die Webseite und ermittelt den PageSpeed für jede Unterseite. Die PageSpeed-Daten sind dabei identisch zu den Daten von Google PageSpeed Insights.