Design & Layout

Design und Layout ist „Geschmacksache“ – ja – und zwar die Ihrer Interessenten und Kunden. Wissen Sie, was alles zu dieser „Geschmacksache“ gehört, damit ein Interessent an Ihren Angeboten zum Kunden konvertiert? Wir haben großes Glück, denn dieser „Geschmack“ ist eine meßbare Größe, kann statistisch ausgewertet und analysiert werden.

Was Sie jedoch bereits im Vorfeld bei der Erstellung eines Werbemediums im Internet wie Website, Landingpage oder E-Mail berücksichtigen können,  sind Erkenntnisse und Erfahrungen, um sich den Weg zum Erfolg zu erleichtern. Sicherlich können Sie ein Werbemedium erstellen, das grüne Links auf rotem Hintergrund verwendet und sich dann darüber wundern, dass derart weiter verlinkte Seiten seltener besucht werden, als jene mit beispielsweise Links mit weißer Schrift. Die Alternative ist im Vorfeld daran zu denken, dass etwa 1/4 aller Onlinenutzer Rot-Grün sehschwach oder gar blind sind und Ihre grünen Links nicht erkennen oder kaum lesen können.

Es steht Ihnen nichts entgegen, Flash Animationen zu verwenden, um Ihre besten Sonderangebote zu bewerben, die auf iOS betriebenen Endgeräten über die Hürde gehen müssen, dass nur spezielle Browser diese Flashanimation auch zeigen können.

In der Zeit der hochauflösenden Bilder im Internet – denken Sie auch daran, dass es nach wie vor große Landstriche auch noch in Deutschland gibt, die langsame Internetleitungen manchmal im ISDN Geschwindigkeitsbereich haben?

Was erkennen wir durch die wenigen genannten Beispiele? Es sind Barrieren zu Ihrem Angebot, das Sie doch anbieten und verkaufen möchten. Menschliche Fähigkeiten und/oder Verhaltensweisen, technische Beschaffenheit der für das Internet genutzten Geräte oder gar räumlich lokalisierte Erreichbarkeit des Internets. Davon gibt es weitaus mehr, als die hier anschaulich benannten.

Google rankt die Nutzungsdauer auf Ihrem Onlieangebot ebenso, wie schnelle Ladezeiten!

Für was nutzen die Deutschen Ihr Smartphone täglich?

… und davon werfen nach einer Umfrage rund 70% aller Nutzer eine E-Mail sofort aus dem Mailer oder melden sich von einem Newsletter ab, so sie nicht sauber dargestellt wird. Lediglich 17% gaben an, die E-Mail zu Hause am PC noch einmal an zu sehen.