Instagram

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“

Instagram ist eine einfache Möglichkeit, Themen aus dem Leben mit anderen Menschen durch Fotos und Videos miteinander zu teilen. Die Fotos und Videos können mit Filtern und Werkzeugen bearbeitet werden. Instagram ist ein reines visuelles Medium. Zu jedem Post kann man zwar Texte hinzu fügen, der dann sichtbar wird, sobald man auf das gepostete Bild klickt. Doch der Focus liegt klar auf dem Eindruck der Bilder und Videos selbst. Diese Bilder und Videos können auch in anderen sozialen Netzwerken mit eingebunden werden.

Die Verfügbarkeit von Fotos und Videos in hoher Bildauflösung ist damit essentiell, um sich als Instagram Nutzer bekannt zu machen und eine eigene Community mit vielen „Followern“ – also Anhängern – auf zu bauen.

Geschichte
Instagram wurde 2010 von Kevin Systrom und Mike Krieger gegründet und war Anfangs nur auf Apple Phones verfügbar. Zunächst konnte man auf Instagram lediglich Bilder posten. Nach einem Jahr hatte Instagram bereits eine Million Nutzer. Zwei Jahre nach der Gründung, im April 2012, war Instagram dann auch für Android Nutzer verfügbar. Bereits sechs Tage danach hat facebook Instagram für eine Milliarde Dollar aufgekauft – quasi zum Schnäpchenpreis – vergleicht man dies mit der Übernahme von WhatsApp im Jahr 2014, für das facebook 16 Milliarden Dollar bezahlen musste.

Ein Jahr nach der Übernahme von Instagram, seit Juni 2013, können Nutzer dort auch kürzere Videos posten. Zur Monetarisierung öffnete sich Instagram im Jahr 2015 schließlich für Werbezwecke. Es wird erwartet, dass im Jahr 2017 die dadurch erzielten Werbeeinnahmen auf etwa drei Milliarden Dollar ansteigen werden. Dennoch ist Instagram kein Netzwerk, das vornehmlich dazu von den Nutzer verwendet wird, um direktes Marketing zu betreiben. Vielmehr findet dort indirektes Marketing statt, um sich, seine Angebote oder Anliegen bekannt zu machen.

Derzeit gibt es weltweit monatlich 500 Millionen aktive Nutzer auf Instagram, vergl. Twitter derzeit 317 Millionen.

Nutzerprofil
90% der Nutzer auf Instagram sind zwischen 13 und 35 Jahren alt. Demographisch betrachtet sind auf Instagram Menschen aller Gesellschaftsschichten vertreten. Waren es zunächst überwiegend weibliche Nutzer, so ist die Zahl der männlichen Nutzer inzwischen so gestiegen, dass die geschlechtsspezifische Verteilung heute nahezu ausgewogen ist. Die Bereiche Live-Style, Mode, Medien, Entertainment, Sport, Fitness – alle vorzugsweise visualisierbaren Lebensbereiche – eignen sich besonders, um auf Instagram veröffentlicht zu werden. Die Emotionalisierung durch Bilder spielt die wesentliche Rolle auf Instagram.

Ein besonders schönes Beispiel dafür ist die Organisation usinterior, die dem Zweck dient, die Flora und Fauna in den USA zu schützen. Die dort geposteten Bilder sollen die Menschen für die Natur sensiblisieren.

Insgesamt ergibt sich daraus die Antwort, für wen es sinnvoll ist, Instagram auch für seine Werbeziele ein zu setzen. Fotografen, Künstler, Sport- und Modeunternehmen, Friseure und Köche – um nur einige Beispiele zu nennen – deren Zielgruppe sich mit den Nutzern von Instagram deckt.